Diese Website verwendet nur technische Cookies, entweder eigene oder die von Dritten, die für die in der Cookie-Richtlinie beschriebenen Zwecke für ihren Betrieb notwendig sind und die für die Bewertung ihrer Leistung nützlich sind. Mit diesen Cookies werden gemäß den Bestimmungen der EU-Verordnung 2016/679 (GDPR) keine personenbezogenen Daten verarbeitet. Wenn Sie mehr erfahren möchten, klicken Sie auf den Link Weitere Details (Cookie-Richtlinie).
Wenn Sie auf OK klicken oder dieses Banner schließen oder auf andere Weise weiterblättern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies wie hier angegeben zu.

Ok / Weitere Details
1
4
Madras®LED-Effekt
Entdecken Sie, wie die LED-Beleuchtung jedes Madras®–Glas spektakulär macht und zauberhafte Szenarien schafft.
 
Das von dem Architekten Silvio De Ponte für Vitrealspecchi im Zusammenhang mit Connessioni/Connections für Fuori Salone 2016 entwickelte Metropolis-Konzept verdeutlicht neue Einsatzbereiche für Madras®-Glas mit einem deutlichen szenografischen Aspekt dank des Zusammenspiels von Glas und LED. Die diffuse Beleuchtung durch eine LED-Lichtquelle in der Stärke des Glaskörpers hebt die Madras®–Bearbeitung der Flächen – geätzt oder satiniert - hervor und setzt kleinste Punkte, Muster und Delors in Szene.
Die Wahl der Glasfarbe ist wichtig: um ein Höchstmaß an Lichttransmission zu erhalten sollte extraklares Glas bevorzugt werden.
Von der Beleuchtungsintensität hängt der Aktionsradius ab: sie darf nicht zu stark sein, weil vor allem bei transparentem Glas die im Material enthaltenen normalerweise unsichtbaren Unreinheiten sichtbar gemacht würden. Eine ausgeglichene Lösung ist die beste und muss je nach Ambiente und Betrachtungsabstand von Fall zu Fall gewählt werden: eine interne Wand erfordert eine andere Beleuchtung als eine Brüstung. Madras® sorgt erneut für ein Schauspiel.
Madras® Glas LED-Effekt